Classic Rock

“Beauty begins the moment you decide to be yourself!” Coco Chanel


So langsam aber sicher rückt die Daunenjacken-Zeit immer näher. Mit jedem Tag wird der Wind kälter und kälter. In den Morgenstunden fühlt es sich manchmal so an, als ob ganz viele kleine Nädelchen ins Gesicht gestochen werden. Man muss sich spätestens ab jetzt damit abfinden, dass der Winter da ist. Der Versuch den Gedanken über den Winter zu verdrängen, muss aufgegeben werden und die Garderobe auf Winterzeit umgeräumt werden.

Wobei ich mich echt auf den Winter freue. Ich hoffe er wird dieses Jahr schneereich und streng. Ich bin und war schon immer ein Winterkind.

Uuuund man kann super coole und spannende Outfits zu dieser kalten Jahreszeit kreieren. Ich bin nicht unbedingt ein mega Freund von gesteppten Daunenjacken. Selbst als ein kleines Kind habe ich mich schon geweigert solch eine anzuziehen.

img_0044-kopieimg_0049-kopieimg_0052-kopieimg_0054-kopieVor ein paar Jahren habe ich auch keine langen Jacken oder Mäntel tragen wollen. Ich habe mir selbst die Illusion in den Kopf gesetzt, dass mir sowas überhaupt nicht steht und das ich sowas gar nicht mag, weil es komisch aussieht. Deshalb habe ich immer Schwierigkeiten gehabt eine Winterjacke zu finden, die mir wirklich gefällt, die aber auch kurz ist und ja nicht zu lang ist und keine Daunenjacke ist.

Doch irgendwann habe ich mich überwunden und genau diesen langen Mantel einfach mal interessehalber anprobiert. Er war es gewesen, der perfekte Mantel für den Winter! Insbesondere, weil wir nicht wirklich sehr kalte Winter hier in Stuttgart haben , ist er einfach super.

Der graue Cashmere Schal ist mein absoluter Lieblingsschal und das schon seit sehr vielen Jahren. Der ist schön warm und kuschelig. Den trage ich sogar den ganzen Tag über zuhause.

img_0058-kopieimg_0060-kopieimg_0071-kopieimg_0073-kopie

Der schwarze Zottel-Rock und die Boots mit den Ketten sind an sich schon ziemlich auffällig, deshalb ein schlichter grauer Pulli ist die perfekte Outfit Ergänzung. Auch im Winter bevorzuge ich Röcke, doch manchmal ist es einfach zu kalt und dann muss schon des öfteren eine Jeans herhalten.

Den Klassiker unter Taschen, Chanel Boy Bag, um die Schulter hängen und der “classy rock” Look ist vollkommen. Wobei es manchmal echt komisch ist solch eine kleine Tasche zu tragen, in die so gut wie nichts reinpasst. Ich bin es so gewohnt große Taschen, in die ganz viel “Kruschd” rein passt, mit mir rum zuschleppen. Doch zur Abwechslung ist mal ganz angenehm, wenn die Tasche ganz leicht ist. 🙂

img_0076-kopieimg_0079-kopieimg_0081-kopieimg_0089-kopieimg_0105-kopie

Outfit-Details:

  • Mantel – ZARA
  • Rock – ZARA
  • Boots mit Ketten – Steve Madden
  • Schal – Roeckl
  • Tasche – Chanel