Schlagwort-Archive: outfitoftheday

Cozy while it´s frozen

Let it snow, let it snow, let it snow …


Es ist endlich soweit: es ist die eiskalte Jahreszeit angekommen. Aaaber immer noch kein Schnee 🙁 Jeden Morgen schaue ich, wie ein kleines Kind, als aller erstes aus dem Fenster raus mit der Hoffnung eine weiße, schneebedeckte Straße vorzufinden. Die Hoffnung auf eine weiße Weihnacht gebe ich nicht auf!!!

Nun denn die Kalenderwoche 48 des sich zum Ende neigenden Jahres 2016 war nicht wirklich meine Woche und ich bin froh, dass ich sie einigermaßen vernünftig hinter mich gebracht habe. Es sind jetzt schon über zwei Monate, dass wir keine Ausflüge unternommen haben, nirgendswo weggefahren sind und es wurde wirklich Zeit, dass wir ein bisschen “aus dem Haus” kommen.

img_0111-kopieAm Donnerstag Abend habe ich mich so wahnsinnig auf das Wochenende gefreut, weil wir endlich was Tolles vor hatten. Leider wurde daraus nichts. Das Wetter an unseren Zielort hatte uns einen Streich gespielt und dadurch einen endgültigen Strich durch die Rechnung gezogen. Man sagt ja, so wie man das neue Jahr beginnt, so wird auch das komplette restliche Jahr. Nun ja, diesen Spruch könnte man für meine Woche 48 übertragen.

img_0097-kopieimg_0078-kopie

Naja wie dem auch sein. Wir haben ja noch ein paar Wochen in diesem Jahr und die Chance etwas Wundervolles zu erleben, ist immer noch da. Allerdings zähle ich bereits die Tage und kann es kaum erwarten, dass die verbleibenden Wochen so schnell wie möglich vergehen. Bali ruft uns, schon ganz sehnsüchtig und das Fernweh steigt ins Unermessliche, sodass auch die restlichen Tage bis zum Abflug ziemlich schwer werden.

Immer gut gestyled ist das Motto dieser Jahreszeit! Der Weihnachtsgeschenke-Stress ist vor der Tür, einen Schritt davon entfernt an der Klingel zu läuten und ein Dauergast bis zum 24. Dezember zu sein. Ich habe die Weihnachtszeit immer als sehr anstrengend und unangenehm empfunden, doch dieses Jahr erlebte ich einen Sinneswandel und freue mich sehr auf Weihnachten. Die Weihnachtsstimmung steigt mit jedem Tag überproportional an 😀 Woran das liegt? Ehrlich, ich habe keinen blassen Schimmer. Vielleicht weil es so kalt ist … 🙂

img_0077-kopieimg_0029-kopieimg_0025-kopieimg_0028-kopieimg_0022-kopie

Im Winter ist ein Schal oder ein Tuch ein Muss bei mir. Ohne einen Schal gehe ich wirklich nicht aus dem Haus. Allein schon, dass man etwas um den Hals hat, entfaltet das Gefühl der Gemütlichkeit und man fühlt sich deutlich wohler. Ein geliebter Oversize Strickpulli, eine schlichte Weste, Boots und zack ist ein super Outfit voller Basics fertig und ist super geeignet für einen Sonntagsspaziergang am hiesigen Weihnachtsmarkt. PS: das ist einer meiner Lieblingsoutfits einen langen, langen Uni-Tag.

img_0018-kopie

Outfit- Details:

  • Weste – Topshop
  • Tuch – HUGO BOSS
  • Strickpulli – Hollister
  • Destroyed Jeans – Topshop
  • Tasche – Roeckl
  • Boots – Schumacher

Classic Rock

“Beauty begins the moment you decide to be yourself!” Coco Chanel


So langsam aber sicher rückt die Daunenjacken-Zeit immer näher. Mit jedem Tag wird der Wind kälter und kälter. In den Morgenstunden fühlt es sich manchmal so an, als ob ganz viele kleine Nädelchen ins Gesicht gestochen werden. Man muss sich spätestens ab jetzt damit abfinden, dass der Winter da ist. Der Versuch den Gedanken über den Winter zu verdrängen, muss aufgegeben werden und die Garderobe auf Winterzeit umgeräumt werden.

Wobei ich mich echt auf den Winter freue. Ich hoffe er wird dieses Jahr schneereich und streng. Ich bin und war schon immer ein Winterkind.

Uuuund man kann super coole und spannende Outfits zu dieser kalten Jahreszeit kreieren. Ich bin nicht unbedingt ein mega Freund von gesteppten Daunenjacken. Selbst als ein kleines Kind habe ich mich schon geweigert solch eine anzuziehen.

img_0044-kopieimg_0049-kopieimg_0052-kopieimg_0054-kopieVor ein paar Jahren habe ich auch keine langen Jacken oder Mäntel tragen wollen. Ich habe mir selbst die Illusion in den Kopf gesetzt, dass mir sowas überhaupt nicht steht und das ich sowas gar nicht mag, weil es komisch aussieht. Deshalb habe ich immer Schwierigkeiten gehabt eine Winterjacke zu finden, die mir wirklich gefällt, die aber auch kurz ist und ja nicht zu lang ist und keine Daunenjacke ist.

Doch irgendwann habe ich mich überwunden und genau diesen langen Mantel einfach mal interessehalber anprobiert. Er war es gewesen, der perfekte Mantel für den Winter! Insbesondere, weil wir nicht wirklich sehr kalte Winter hier in Stuttgart haben , ist er einfach super.

Der graue Cashmere Schal ist mein absoluter Lieblingsschal und das schon seit sehr vielen Jahren. Der ist schön warm und kuschelig. Den trage ich sogar den ganzen Tag über zuhause.

img_0058-kopieimg_0060-kopieimg_0071-kopieimg_0073-kopie

Der schwarze Zottel-Rock und die Boots mit den Ketten sind an sich schon ziemlich auffällig, deshalb ein schlichter grauer Pulli ist die perfekte Outfit Ergänzung. Auch im Winter bevorzuge ich Röcke, doch manchmal ist es einfach zu kalt und dann muss schon des öfteren eine Jeans herhalten.

Den Klassiker unter Taschen, Chanel Boy Bag, um die Schulter hängen und der “classy rock” Look ist vollkommen. Wobei es manchmal echt komisch ist solch eine kleine Tasche zu tragen, in die so gut wie nichts reinpasst. Ich bin es so gewohnt große Taschen, in die ganz viel “Kruschd” rein passt, mit mir rum zuschleppen. Doch zur Abwechslung ist mal ganz angenehm, wenn die Tasche ganz leicht ist. 🙂

img_0076-kopieimg_0079-kopieimg_0081-kopieimg_0089-kopieimg_0105-kopie

Outfit-Details:

  • Mantel – ZARA
  • Rock – ZARA
  • Boots mit Ketten – Steve Madden
  • Schal – Roeckl
  • Tasche – Chanel

Rainy day ? … Lets go out!

Difficult roads often lead to beautiful destinations


Herbst ist glaube ich meine Lieblingsjahreszeit. Es nicht zu kalt, dass man gleich eine dicke Jacke anziehen muss aber auch nicht zu warm. Mit Hitze kann ich nichts anfangen. Es sei denn ich bin irgendwo am mehr, dann ist es erträglicher. Man kann sich an verschiedenen Übergangsjacken, vielen Strickpullovern, Mänteln und Cardigans erfreuen. Viele wunderschöne Outfit Kombinationen lassen sich in der goldenen Jahreszeit kreieren, die sehr inspirierend sind.

Dieses Outfit hat finde ich etwas sehr Britisches und unter anderem deshalb mag ich es auch so arg. Die Burberry Gummi Stiefel sind eigentlich ein Must-Have im Herbst. Komme was wolle, aber selbst bei einem Wolkenbruch bleiben die Füße trocken. Außerdem sind sie ein absoluter Eyecatcher. Man fällt mit diesen Boots auf jeden Fall auf! Da das Muster jedoch sehr dominant ist, sollte man gemusterte Kleidung des restlichen Outfits vermeiden. Zumindest mache ich das, weil ich sonst zu viel Unruhe schaffen würde und es nicht gut aussieht. img_0420-kopieimg_0421-kopieimg_0425-kopieEin passender roter Skaterrock ergänzt den britischen Touch des Looks. Ein Longsleeve Shirt und ein gestrickter Rollkragenpullover mit tief ausgeschnittenen Seiten sind die perfekte Wahl wenn es um die Entscheidung geht, welches Oberteil ziehe ich nun an. Manchmal dauert es bei mir bis ich mich tatsächlich entschieden habe, welches Oberteil ich nun wirklich anziehen möchte, etwas länger als bei anderen. An manchen Tagen möchte ich nur weite Pullis anziehen und dass diese ja nicht eng sind und an der Haut kleben. An anderen Tagen darf es ruhig mal etwas enger sein. Genau derselbe Prozess finden bei der Entscheidungsfestlegung über die Wahl der Jeans/Röcke statt. img_0426-kopieimg_0428-kopieimg_0429-kopieEin Trenchcoat darf bei einem britischen Look auf gar keinen Fall fehlen. Ich verbinde den Trenchcoat als ein Symbol für die britische Mode. Meinen habe ich bei ZARA gefunden und er ist bereits seit ein paar Jahren mein ständiger Begleiter nicht nur an herbstlichen Tagen sondern auch im Frühling. Ich liebe Trenchcoats da sie so wandelbar sind. Sie können elegant aber auch sportlich sein, verspielt oder schlicht und straight. Ein beiger Trenchcoat ist mit Sicherheit ein Klassiker und gehört in jeden Kleiderschrank.
img_0433-kopieimg_0435-kopieimg_0440-kopieEs ist ein super Outfit für lange Spaziergänge, um sich mit den girls in der Stadt auf ein Kaffee zu treffen. Aber auch für die Uni. Allerdings muss zu den Gummistiefeln folgendes gesagt werden, dass ich persönlich sie nicht sehr lange anhaben kann. Irgendwann fangen sie an zu drücken und das ist ein super unangenehmes Gefühl. Da muss man manchmal eben durch. Das was schön ist, muss nicht unbedingt immer bequem sein. img_0438-kopie

Outfit Details:

  • Trenchcoat – ZARA
  • Skaterrock – ZARA
  • Rollkragenpullover – ZARA
  • Gummistiefel – Burberry
  • Regenschirm – Burberry