Schlagwort-Archive: Outfit

Rainy day ? … Lets go out!

Difficult roads often lead to beautiful destinations


Herbst ist glaube ich meine Lieblingsjahreszeit. Es nicht zu kalt, dass man gleich eine dicke Jacke anziehen muss aber auch nicht zu warm. Mit Hitze kann ich nichts anfangen. Es sei denn ich bin irgendwo am mehr, dann ist es erträglicher. Man kann sich an verschiedenen Übergangsjacken, vielen Strickpullovern, Mänteln und Cardigans erfreuen. Viele wunderschöne Outfit Kombinationen lassen sich in der goldenen Jahreszeit kreieren, die sehr inspirierend sind.

Dieses Outfit hat finde ich etwas sehr Britisches und unter anderem deshalb mag ich es auch so arg. Die Burberry Gummi Stiefel sind eigentlich ein Must-Have im Herbst. Komme was wolle, aber selbst bei einem Wolkenbruch bleiben die Füße trocken. Außerdem sind sie ein absoluter Eyecatcher. Man fällt mit diesen Boots auf jeden Fall auf! Da das Muster jedoch sehr dominant ist, sollte man gemusterte Kleidung des restlichen Outfits vermeiden. Zumindest mache ich das, weil ich sonst zu viel Unruhe schaffen würde und es nicht gut aussieht. img_0420-kopieimg_0421-kopieimg_0425-kopieEin passender roter Skaterrock ergänzt den britischen Touch des Looks. Ein Longsleeve Shirt und ein gestrickter Rollkragenpullover mit tief ausgeschnittenen Seiten sind die perfekte Wahl wenn es um die Entscheidung geht, welches Oberteil ziehe ich nun an. Manchmal dauert es bei mir bis ich mich tatsächlich entschieden habe, welches Oberteil ich nun wirklich anziehen möchte, etwas länger als bei anderen. An manchen Tagen möchte ich nur weite Pullis anziehen und dass diese ja nicht eng sind und an der Haut kleben. An anderen Tagen darf es ruhig mal etwas enger sein. Genau derselbe Prozess finden bei der Entscheidungsfestlegung über die Wahl der Jeans/Röcke statt. img_0426-kopieimg_0428-kopieimg_0429-kopieEin Trenchcoat darf bei einem britischen Look auf gar keinen Fall fehlen. Ich verbinde den Trenchcoat als ein Symbol für die britische Mode. Meinen habe ich bei ZARA gefunden und er ist bereits seit ein paar Jahren mein ständiger Begleiter nicht nur an herbstlichen Tagen sondern auch im Frühling. Ich liebe Trenchcoats da sie so wandelbar sind. Sie können elegant aber auch sportlich sein, verspielt oder schlicht und straight. Ein beiger Trenchcoat ist mit Sicherheit ein Klassiker und gehört in jeden Kleiderschrank.
img_0433-kopieimg_0435-kopieimg_0440-kopieEs ist ein super Outfit für lange Spaziergänge, um sich mit den girls in der Stadt auf ein Kaffee zu treffen. Aber auch für die Uni. Allerdings muss zu den Gummistiefeln folgendes gesagt werden, dass ich persönlich sie nicht sehr lange anhaben kann. Irgendwann fangen sie an zu drücken und das ist ein super unangenehmes Gefühl. Da muss man manchmal eben durch. Das was schön ist, muss nicht unbedingt immer bequem sein. img_0438-kopie

Outfit Details:

  • Trenchcoat – ZARA
  • Skaterrock – ZARA
  • Rollkragenpullover – ZARA
  • Gummistiefel – Burberry
  • Regenschirm – Burberry

Summer Time! Glamour Time! Glitter Time!

Der Sommer ist “fast” da – Die Zeit ist gekommen unsere Kleidchen aus den Tiefen unserer Kleiderschränke auszupacken!!!

 

Obwohl wir bereits schon Mitte Juni haben, ist es immer noch relativ kalt und verregnet. Ich für meinen Teil wünsche mir endlich Sommer, T-Shirt und Flip Flops Wetter. Es ist wirklich Zeit für warme Tage!!!

Da der Sommer mit seinen hohen Temperaturen auf sich warten lässt, müssen wir uns solange mit dem Zwiebel-Look genügen. Keine Lust mehr auf Jeans, dicke Jacken und Sneakers. Durchaus kann man auch bei dem Wetter auch ein Kleid anziehen. Auch ein Spagetti Kleidchen! Ein Jäckchen ist unser treuer Begleiter bis sich die Sonne endlich entscheidet uns mit ihren warmen Stahlen zu verwöhnen. Ich hoffe möglichst bald …

image (46)

Ich weiß, dass die Geschmäcker verschieden sind und nicht jeder gerne Kleider trägt. Doch ich persönlich kann gerade im Sommer nicht auf Kleider verzichten. Sie gehören bei mir zu MUST HAVE Kleidungsstücken für hohe Temperaturen.

Besonders die Erdtöne gefallen mir zur Zeit ganz gut. Sie wirken leicht, freundlich und sind definitiv die bessere Wahl für warme Tage. Als ich dieses Kleid gesehen habe, muss ich sagen, habe ich mich schon ein bisschen verliebt. Vor allem in Kombination mit diesem Mantel.

image (47)

image (48)

Beide Kleidungsstücke könnten eigentlich nicht verschiedener sein. Das Plaisee-Kleid ist glamourös, weit ausgeschnitten, sodass man viel Haut zeigt, es glitzert und es hat an beiden Seiten ebenfalls Schlitze, die viel Bein zeigen. Der Mantel aus Leinen holt den Glamour-Effekt ein wenig runter, sodass dieses WOW ein wenig gedämpft wird. Man ist angezogen und deutlich weniger Haut ist sichtbar. Ich finde diesen Look spitze! Pastellfarben sind im Sommer immer eine gute Idee.

image (49)

image (50)

image (51)

Passend zu diesem Outfit würde ich geschlossene Clogs mit einem hohen Absatz anziehen. Ich finde sie vervollständigen diesen Look. Aufgrund der Kleiderlänge würde ich auf jeden Fall hohe Schuhe anziehen. Wenn man groß ist, könnte man auf Heels verzichten, aber ich mit meinen 1,56 brauche sie definitiv. Auf viele Accessoires würde ich verzichten, da das Kleid schon sehr auffällig ist und mit viel Schmuck wirkt das Outfit ziemlich schnell überladen. Ich habe mich in diesem Fall für einen dünnen Oberarm-Reifen entschieden. Legt man den Mantel ab, ist der Reifen kaum sichtbar, da er so dünn ist. Was ich auch sehr schön fände, wäre ein ganz dünnes und etwas längeres Goldkettchen. Es betont das Dekolleté und da es so dünn ist, hat es auch eine verführerische und geheimnisvolle Wirkung.

image (52)

image (53)

Auch beim Make-Up würde ich mich zurückhalten und dezente Farben wählen. Es sei denn, man ist irgendwo auf einem riesen Fest, auf dem ein entsprechender Dress Code verlangt ist. Da würde ich die Augen mit einem dunklen Braun betonen.

Diese Kombi ist nicht wirklich für den Tag gedacht. Es ist eher ein Abend-Look, der viele Blicke auf sich ziehen wird. PS: ich mag ehrlich gesagt auch nicht wirklich tiefe Ausschnitte. Deshalb würde ich an dieser Stelle, um dieses Problem zu umgehen, ein ganz einfaches hochgeschlossenes Basic T-Shirt anziehen und so fühlt man sich deutlich wohler.

image (54)

image (10)

image (57)

image (55)

image (56)

Outfit-Details:

  • Mantel – ZARA
  • Plaisee-Kleid – ZARA
  • Clogs mit Absatz – Miu Miu
  • Oberarm-Reifen – Bijou Brigitte

ALL BLACK – ALL IN …

… simplicity wins !


Schwarz ist meine absolute Lieblingsfarbe. Schwarze Kleidungsstücke dominieren mit absoluter Mehrheit meinen Kleiderschrank. Wie bei vielen Anderen auch, vermute ich mal. Es ist klassisch, sexy und strahlt auch in irgendeiner Weise eine gewisse Souveränität aus. Das schwarze Trägerkleid habe ich bei Zalando ergattert. Es ist schlicht, ein gerader Schnitt & keine unnötigen Schnörkel. Dadurch das es so einfach ist, könnte man meinen, dass man in diesem Kleid in der Menge untergeht. Doch nein, mit den richtigen Schuhen und Statementschmuck, wie beispielsweise eine tolle Kette oder ein paar richtig hübschen und auffälligen Ohrringen, wird man mit Sicherheit zum Hingucker. Weniger ist eindeutig mehr, meiner Meinung nach. Wir haben Mitte Mai und eigentlich will man die warme Winterkleidung schon längst in der tiefsten Ecke unserer Garderobe verbannen. Jetzt ist definitiv der Zwiebel-Look angesagt. Deshalb über ein Kleidchen eine Lederjacke anziehen, einen Tuch um den Hals wickeln, tolle Pünkchenstrumpfhose und dazu Herrenschuhe … fertig ist der Look für kalte und windige Frühlingstage. Man ist angezogen, die dicken warmen Pullis lassen wir im Schrank liegen und wir fühlen ein wenig den Sommer kommen.

image (36)

Ich liebe meine “Charlie-Chaplin´s”! (So nenne ich meine Herrenschuhe.) Anfangs, als ich sie gekauft habe, wusste ich nicht so recht, ob ich sie tatsächlich tragen würde. Sie waren nicht wirklich bequem, da die Sohne bzw. das Plateau ziemlich hart ist und verbiegt sich beim Laufen auch nicht wirklich. Doch nach einiger Zeit habe ich sie eingelaufen und ziehe sie praktisch nicht mehr aus. Auch für lange Strecken sind sie perfekt, fast so gut wie Sneakers. Sie passen einfach zu fast jedem Outfit und verleihen dem Look doch etwas ganz Besonderes.

image (39)

image (41)

image (38)

Die schwarze Tasche mit langen Zotteln ist das I-Tüpfelchen und ergänzt sich gut mit der Biker-Jacke. Ärmel hochgekrempelt wirkt das Gesamtbild noch viel cooler und lässiger. Eine Uhr und eine Statementkette völlig ausreichend an Accessoires, dezentes Make-Up und losgeht es. Ich bin ehrlich gesagt kein Freund von zu viel Schmuck auf einmal. Entweder trage ich eine Halskette oder ein Paar Ohrringe oder ein Paar Armbänder. Ansonsten fühle ich mich wie ein Tannenbaum. Ganz ganz selten ziehe ich eine Kette und Ohrringe gleichzeitig an und wenn dann eher etwas zurückhaltenden Schmuck. Aber das ist Geschmacksache und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Dieses Outfit ist eher für den Abend gedacht, für einen Cocktail-Abend mit den Mädels in einer Bar, für ein Kino-Date oder zu einem Dinner in einem schicken Restaurant.

Ich kombiniere dieses Kleid auch sehr gerne mit einer Jeansjacke, dazu Birkenstock Pantoletten oder Flip Flops. Ein perfektes Outfit für die anstehenden Sommerabende. Nichts extrem Auffälliges, sondern ein ziemlich einfaches Outfit und man ist trotzdem sehr gut und stylisch angezogen. Dazu ist das Kleid auch super bequem und das kann man nun wirklich nicht von jedem Kleid behaupten. Ich bin zwar nicht der Meinung, alles was bequem ist, auch gut aussieht. Aber für dieses Kleid gilt das definitiv. Allgemein ist dieses Kleid die perfekte Basis, um mit vielen Accessoires und Jacken zu spielen. Viele tolle Looks können durch Ausprobieren entstehen. Gerade weil es so schlicht und einfach ist, lässt es sich so gut mit anderen Teilen kombinieren.

image (37)

image (40)

image (42)

Outfit Details:

  • Kunstlederjacke – ZARA
  • Kleid – Topshop (bei Zalando bestellt)
  • Zottel-Tasche – Mango
  • Herrenschuhe – KMB ( bei Zalando bestellt)
  • Halskette – Tiffany & Co.